Schumann junior

Die jüngsten Talente der Robert Schumann Hochschule präsentieren sich gemeinsam mit der Orchesterakademie der Düsseldorfer Symphoniker im Konzert.

Werke von Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart, Robert Schumann, Felix Mendelssohn Bartholdy, Max Bruch und Frédéric Chopin.

Um es als Solist oder als Orchestermusiker bis nach oben zu schaffen, ist eine erstklassige Ausbildung und Förderung genauso wichtig wie Talent. Die Düsseldorfer Robert Schumann Hochschule (RSH) gilt auf diesem Gebiet natürlich längst international als eine vorbildliche Institution. Seit 2005 gibt es darüber hinaus noch ein hochschuleigenes Ausbildungszentrum, das sich besonders der Hochbegabten unter den aufstrebenden, jungen MusikerInnen annimmt. Über 30 Jungstudierende zwischen 10 und 17 Jahren werden an dem Ausbildungszentrum Schumann Junior aber nicht nur an ihrem Instrument unterrichtet. Die jungen MusikerInnen aus aller Herren Länder erhalten eine facettenreiche Ausbildung auch in Musiktheorie und Musikgeschichte.
Beim diesjährigen Schumannfest können sich die Jungstudierenden von Schumann Junior nun kammermusikalisch mit angehenden Profis messen. Dafür formiert man gemeinsam mit StipendiatInnen der Orchesterakademie der Düsseldorfer Symphoniker ungemein hörenswerte Ensembles für Werke von Schumann und Bruch, aber auch für Klavierkonzerte von Mozart und Chopin in Kammermusikbesetzung.

BUCHUNG
Online www.robert-schumann-saal.de (zzgl. Gebühren)
Per Telefon 0211 . 27 40 00 (westticket)
Vor Ort Museum Kunstpalast / Thorn Prikker-Foyer, Eingang Ständige Sammlung, Di–So 11–18 Uhr und an vielen an westticket angeschlossenen Vorverkaufsstellen.

Preise: 12,- €, Schüler und Studenten 5,- €
>> Tickets