Nils Petter Molvær

Der norwegische Trompeter, Komponist und Produzent Nils Petter Molvær hat in den beiden vergangenen Jahrzehnten die improvisierte Musik in Europa entscheidend mitgeprägt. Dabei hat er einen ureigenen Sound entwickelt, der ebenso von skandinavischer Naturpoesie, wie von elektronischem Kalkül und nicht zuletzt von Trompetern wie Miles Davis und Jon Hassell geprägt ist. Er experimentierte mit Musikern wie Bill Laswell, Herbie Hancock, David Sylvian, Biosphere, dem EVA Quartett, Hector Zazou, Gigi, Food, Spin Marvel, Batagraf, Django Bates, Manu Katché, Paolo Fresu, umgab sich mit DJs und VJs, arbeitete aber auch solo und als Komponist im Konzertmusikbereich. Nils Petter Molvær ist auf den großen Festivals und in den Konzertsälen der Welt zuhause und hat selbst in abgelegen Regionen gastiert. Er wurde vielfach mit Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem prestigeträchtigen „Buddy“, dem norwegischen Grammy.